Geheimakte Nofretete


Geheimakte Nofretete

Artikel-Nr.: 978-3-938414-59-0
16,80


Geheimakte Nofretete Echt oder nicht echt, das ist hier die Frage. – Ob Berlins Nofretete Original oder Fälschung ist, und Ägyptens Rückgabeforderung berechtigt. Bei den Vorbereitungen für den Umzug des Berliner Ägyptischen Museums ins ›Neue Museum‹, kommen Sebastian Ehrengut, einem jungen Ägyptologen, unabweisbare Zweifel an der Echtheit der Büste, die ihm zum Verhängnis werden. Marion, seine Kollegin und Lebensgefährtin, geht ihnen mutig an seiner statt nach. Kriminalpolizeilich unterstützt findet sie ihre Antwort darauf, ob Original oder Fälschung. Der Preis dafür, er ist hoch … Die dabei vermittelten zeitgeschichtlichen und historischen Fakten erlauben es dem Leser, sich selbst ein Urteil zu bilden über Echtheit und rechtmäßigen deutschen Besitz der Büste. Till Waltz… 1942 in München geboren, war für zahlreiche große Buchverlage tätig. Während seiner Zeit als Pressechef der Ullstein- Verlage, stieß er 1984 im Ullstein-Archiv erstmals auf Hinweise, wonach sich zur Zeit kriegs- bedingter Auslagerungen zwei zwillingshaft gleiche Büsten der Nofretete im Berliner Zoo- Flakbunker befunden hatten. Schritt für Schritt ging er diesen Hinweisen nach, beginnend mit Reisen ins mittelägyptische Tell el-Amarna. Seine Rekonstruktion der Lokationsgeschichte der dort 1912 entdeckten und 1924 in Berlin erstmals öffentlich präsentierten Büste, bestätigten ihm die Annahme des Vorhandenseins zweier perfekter Büsten. So stellte er sich als Thema seines ersten Romans die Beantwortung der Frage: Welche von ihnen befindet sich heute im ›Neuen Museum‹, und – sofern es das Original – ob das zurecht, angesichts der immer eindringlicher erhobenen Rückforderungsansprüche Ägyptens. B
Diese Kategorie durchsuchen: Literatur