Textpunktverlag edition Berlin, edition Brandenburg

Tel.: 033205-607 644, Fax: 033205-607 645, Info@textpunktverlag.de

Alle unsere Bücher auf einen Blick!

 

Unsere Neuerscheinungen und Empfehlungen:   

 

9783938414637

Literatur Aktuell:  »Wilde Schüsse am Lietzensee«

Der sechste Lietzensee-Roman von Irene Fritsch

Dies ist Anna sechster und letzter Fall.

Auf einer Bank im Lietzenseepark findet Anna eine Tote - und erkennt sie wieder. Die Frau hatte sich vor wenigen Tagen, nach einer Dagmar erkundigt, mit der sie vor Jahrzehnten befreundet war.

Anna kannte keine Dagmar, aber sie beginnt zu recherchieren und findet allmählich Hinweise auf Vorgänge, die sich in den 70er Jahren in einer WG am Lietzensee, im nahegelegenen Klausenerplatz-Kiez und auf dem Campus der Pädagogischen Hochschule in Lankwitz abspielten. Zwei Freundinnen gerieten damals in den Strudel von linksextremen Aktivitäten, Kontakten zur Stasi und Fluchthilfeunternehmen. Ihr wildes Leben mit Haschorgien, Sex und Eifersucht endete schließlich in Verrat und Mord. Gelingt es Anna, die verworrenen Ereignisse zu klären, obwohl sie dabei in Lebensgefahr gerät?

 

959407785674_ml

Regional Aktuell:  »Von Haus zu Haus am Kurfürstendamm«

Geschichte und Geschichten zu Berlins ersten Boulevard Textprobe_Die_weisse_Linie.pdf  Leseprobe

Er ist Deutschlands bekanntester Boulevard – der Kurfürstendamm im Berliner Westen. Aus Bauakten, zeitgenössischen Berichten und neuerschlossenem Archivmaterial entsteht in diesem Band das facettenreiche Panorama des Lebens und Wohnen am Kurfürstendamm.
Aus detaillierten Informationen zur Baugeschichte jedes einzelnen Gebäudes – eben »Haus für Haus« –, aus Episoden aus dem Leben bekannter und unbekannter Persönlichkeiten, heiteren Anekdoten wie tragischen Begebenheiten entsteht die Biografie einer Straße, die seit über einem Jahrhundert weit mehr ist als nur Verkehrsweg und Heimstatt: Inbegriff für weltstädtisches Leben und kulturelle Offenheit.

 

625461044993_ml    01 Die Weiße Linie - Mauer und Flucht im Berliner Nordosten 

Politik & Zeitgeschichte: »Die Weiße Linie«

Textprobe_Die_weisse_Linie.pdf Leseprobe finden Sie hier!

Der historische Stadtführer nimmt den Leser mit zu den ausgewählten Schauplätzen der Geschichte von Mauer und Flucht entlang der ehemaligen Sektorengrenze zwischen den Bezirken Prenzlauer Berg und Pankow im Osten und Wedding und Reinickendorf im Westen.

In elf Kapiteln folgt das Buch dem ehemaligen Mauerverlauf von der Straßenkreuzung Bernauer – Eberswalder – Oderberger – Schwedter Straße im Zentrum Berlins bis zur Stadtgrenze zu Brandenburg am Tegeler Fließ. Zu jedem der elf Orte wurden historische Ereignisse und dessen Hintergründe recherchiert, illustriert durch zeitgeschichtliche Dokumente und Kartenmaterial.


Die beiliegende DVD enthält darüber hinaus elf digitale Daumenkinos, die den Wandel, den die historischen Orte durchlaufen haben, Schicht für Schicht freilegen und durch Überlagerung sichtbar machen.

 

9783938414620_klein

Literatur Aktuell: »Fremde Vögel«

Der fünfte Roman von Marianne Suhr im Textpunkt Verlag

Fontane und die Quitzows, das Havelland und wandernde Vögel, Menschengeschichten und eine
Journalistin und Stadtfrau, die sich einlassen muss: 2013 : Mitten im Hochwassergebiet brennt ein
Haus. Es ist das Haus der Großeltern der Berliner Journalistin Luisa, das ihr Cousin Ludwig allein
bewohnt. Ludwig, der den Brand überlebt hat, bittet Luisa, zu ihm zu kommen.
Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung, geht Vermutungen und Verdächtigungen der
Dorfbewohner nach, die sich auf Flüchtlinge, „Asylanten“, beziehen, die den Einheimischen
unheimlich sind. Luisa wird einbezogen in ein ihr fremdes, nur scheinbar beschauliches Dorfleben,
erfährt in einer Woche Menschengeschichten, wird konfrontiert mit Angriffen und Vorurteilen und
hört Meinungen und Gerüchte, jemand sagt, die seien „wie das Twittern von Pappeln im Wind“.
Luisa muss über ihre eigenen Vorurteile, Versäumnisse und Entscheidungen nachdenken
und fasst einen Entschluss.

 

9783938414613_kleiner

Literatur Aktuell:  »Vier Schüsse am Lietzensee«

Der fünfte Lietzensee-Roman von Irene Fritsch

In Annas Leben und dem ihrer Familie häufen sich bedrohliche Ereignisse. Nicht nur dass eine Leiche aus dem Lietzensee geborgen wird, auch ihre Schwiegermutter wird ermordet und ihre Kinder geraten in Gefahr. Fieberhaft versucht Anna, zusammen mit Martin und ihrer neuen Freundin Madleen, die Ursachen für die unerklärlichen Geschehnisse aufzudecken und die Verantwortlichen für die Verbrechen ausfindig zu machen. Die Spuren führen zurück in die Nazizeit und scheinen mit einem verschwundenen Buch zusammenzuhängen.

 

023854292160_ml

Literatur Aktuell: »Kalter Krieg am Lietzensee«

Zweite Auflage des dritten Lietzensee-Roman von Irene Fritsch

1926. Leni Brose, ein junges Mädchen vom Lande, kommt nach Berlin, um Telefonistin zu werden. Schnell wächst sie in die Rolle einer modernen, berufstätigen Frau hinein, lernt aber auch durch ihre Liebe zu einem angehenden Schriftsteller vor dem Hintergrund des aufkommenden Nationalsozialismus die Schattenseiten des Lebens kennen... Jahre später fällt Lenis Tagebuch der jungen Musiklehrerin Anna in die Hände, und sie beginnt zusammen mit ihrer Freundin Carla, die Geheimnisse, die Leni umgaben, und sogar einen Mord aufzudecken.

 

lal_cover-1_ml-1

Ansichten Aktuell: »Leben am Lietzensee«

Überarbeitete 6. Auflage, von Irene Fritsch

Das Wohngebiet um den Lietzensee gehört bis heute zu den Topadressen Berlins, seit jeher bevorzugt von Künstlern und Intelektuellen. Erzählt wird die Geschichte von See, Park, Häusern und ihren Bewohnern, von der bislang vielen nur wenig bekannt ist.Für ausgedehnte Spaziergänge um den Lietzensee angelegt, ist das Buch mit seinen historischen Recherchen, mit Zeitzeugenberichten und ausführlichen Ausschnitten aus Romane und Gedichten insgesamt eine Berlin-Geschichte im Kleinen.

Alle unsere Bücher auf einen Blick!